Neuigkeiten in der Computerphilologie  

Call for Papers Bücher Hinweise Termine Links

Stellenangebote

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften: TEI-Auszeichung
Für das Projekt "Digitales Woerterbuch der deutschen Sprache des 20.Jh." suchen wir 2 Mitarbeiter/innen auf Werkvertragsbasis zur Strukturierung / Formatierung von belletristischen Texten fuer einen - zunaechst - befristeten Zeitraum von 3 Monaten. Die Texte liegen in rtf- bzw word-Format vor und sollen in das international verbreitete Standardformat SGML-TEI (Text Encoding Initiative) gebracht werden. Hierfuer steht der Author/Editor 3.5 zur Verfügung.
Kenntnisse von SGML-TEI waeren von Vorteil, sind aber nicht unbedingt erforderlich. Besonders wichtig sind jedoch die Bereitschaft, sich unter Anleitung schnell einzuarbeiten sowie hohe Zuverlässigkeit und Genauigkeit bei der Aufgabenbewältigung.
Interessierte melden sich bitte bei: geyken@bbaw.de (Dr. Alexander Geyken) Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache des 20.Jh.
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Jaegerstr. 22/23, D-10117 Berlin
Postfach 238, D-10106 Berlin

Stellenausschreibung der Niedersaechsischen Staats- und Universitaetsbibliothek Goettingen
Fuer ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefoerdertes Projekt "Aufbau einer virtuellen Fachbibliothek Angloamerikanischer Kulturraum" ist fuer die Laufzeit von zwei Jahren zum naechstmoeglichen Zeitpunkt die Stelle einer / eines
      wissenschaftlichen Angestellten
       - Verg.-Gr. IIa BAT -
zu besetzen.
Es wird eine Mitarbeiterin / ein Mitarbeiter mit gutem Examen in den Faechern Anglistik/Amerikanistik, Geschichte oder Politik- und Sozialwissenschaften mit aktiven englischen Sprackenntnissen gesucht. Gewuenscht sind EDV- Kenntnisse, Erfahrungen mit der Nutzung des Internet und Kenntnisse von HTML.
Interessenten werden gebeten, sich bis zum 4. Januar 1999 zu bewerben (Anschrift: Niedersaechische Staats- und Universitaetsbibliothek Goettingen, Postfach, 37070 Goettingen). Auskuenfte erteilen Herr Eck (Fachreferat Anglistik), Tel. 0551/39-3493 und Herr Dr. Enderle (Fachreferat Geschichte), Tel. 0551/39-5200.
(Aus einer Nachricht von Dr. Enderle in H-Soz-u-Kult (8.12.1998)

Call for Papers

CfP: COMPLEX '99
The 5th "Conference on Computational Lexicography and Text Research" will take place in Peces, Hungary. The Organisers invite the submission of papers. All papers will be reviewed by an international programme committee. The program chairs are Ferenc Kiefer (HAS) and Maurice Gross (LADL). A detailed abstract of the proposed paper not exceeding 5 double spaced pages should be sent to Ms Julia Pajzs in 5 copies by 31 December 1998 to the following address: Julia Pajzs Research Institute for Linguistics Hungarian Academy of Sciences Budapest PO Box 19. H-1250 Hungary. The abstracts have to be sent in printed versions. Registration and more informations by e-mail: pajzs@nytud.hu

CfP: Mass Culture/Mediating Knowledge
a conference at the Center for Twentieth Century Studies University of Wisconsin-Milwaukee between April 29 and May 1, 1999. The conference will focus on the production of knowledge within global media culture. It will consider not only how scholars have come to know media culture, but how media and mass cultural forms have themselves instituted various forms of knowledge. It will explore how print, film, television, and electronic cultures have generated particular ways of knowing, with their own epistemological and pedagogical practices, standards of evidence and authority, operations of perception and cognition, truths and blindspots. Deadline for Submissions: December 15, 1998. Please send proposals (no more than 3 pages) and vita to: Lynne Joyrich, Conference Organizer Center for Twentieth Century Studies P.O. Box 413, University of Wisconsin-Milwaukee, Milwaukee, WI 53201 USA
e-mail: ctr20cs@uwm.edu. More information: http://www.uwm.edu/Dept/20th.

CfP: Third ICCC/IFIP Conference on Electronic Publishing
The Third ICCC/IFIP Conference on Electronic Publishing (http://www5.hk-r.se/elpub99.nsf) will be held in Ronneby, Sweden and presents a great opportunity to present achievements in this area to an international audience.
On behalf of the Organizing committee of Electronic Publishing 99, I, therefore would like to encourage and remind you to submit an abstract. Deadline for abstract submission is 7th of December 1998.
Abstracts in English of no more than 500 words should be sent by e-mail to:
abstract@notes.hk-r.se
or submitted by webform to:
http://www5.hk-r.se/elpub99.nsf
(Aus einem Aufruf von Peter Linde, chairman of the Programme Committee.)

CfP: ACL '99
ACL '99 Call for Papers
37th Annual Meeting of the Association for Computational Linguistics
20--26 June, 1999
University of Maryland
http://www.mri.mq.edu.au/conf/acl99

CfP: ichim99
CALL FOR PAPERS International Cultural Heritage Informatics Meeting (ichim99)
Washington, DC, USA
Sept. 23-26, 1999
DEADLINE for proposals: November 30, 1998
http://www.archimuse.com/ichim99/

CfP: 'Instruments of Enlightenment'
The University of Aberdeen's Centre for Research on the Eighteenth Century and the University of Aberdeen's Department of English present a one-day interdisciplinary conference, 'Instruments of Enlightenment', to be held at the University on April 24 1999.
Deadline for proposals: 31.1.99
http://www.abdn.ac.uk/~enl085/conf1.htm

CfP: Goethe - Zwischen Edition und Deutung
Vom 17. bis zum 19. Juni 1999 findet an der Technischen Universität Darmstadt eine internationale wissenschaftliche Tagung statt zum Thema "Goethe - Zwischen Edition und Deutung". Interessenten, ausdrücklich auch jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, richten ihre Themenvorschläge an Prof. Dr. Matthias Luserke, TU Darmstadt, Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft, Hochschulstraße 1, D-64289 Darmstadt, luserke@aol.com. (gl)

CfP: Else Lasker-Schüler-Jahrbuchs zur Klassischen Moderne
In Wuppertal planen PD Dr. Lothar Bluhm und PD Dr. Andreas Meier die Gründung eines wissenschaftlichen Jahrbuchs, das Else Lasker-Schüler und der Klassischen Moderne gewidmet sein soll.
Die Herausgeber laden alle in den oben beschriebenen Forschungsgebieten tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ein, sich als Beiträger am Else Lasker-Schüler-Jahrbuch zur Klassischen Moderne zu beteiligen.
Homepage des Else Lasker-Schüler-Jahrbuchs zur Klassischen Moderne

CfP: Third Interdisciplinary German Studies Conference: "Why Weimar?"
The Conference will take place at McGill University, on September 16-18, 1999. 1999 will mark the 250th anniversary of Goethe's birth, and Weimar will also become the Cultural Capital of Europe. The conference will afford an opportunity for critical reflection on the legacy of Weimar in its various historical manifestations: From the Classical Weimar to the Weimar of 1999. The central theme will be the uses and abuses of Weimar and Classicism in the past 200 years. 300-word abstracts are to be submitted by January 31, 1999 to: Peter M. Daly, Chair, Department of German Studies, McGill University, 1001 Sherbrooke St. W., Montreal, Que., H3A 1G5, Canada, Phone: (514) 398-3650, Fax: (514) 398-8239, E-mail: german@leacock.lan.mcgill.ca (uk)

Neue Bücher

Hinweise, Debatten, aktuelle Themen

Dezember

TEI - Workshop in Tübingen
vom 17. bis zum 20. Februar 1999 wird im Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen der 4. Workshop zur Praxis der SGML-konformen Textauszeichnung nach den Richtlinien der Text Encoding Initiative (TEI) stattfinden.
Detailinformationen zu diesem Workshop, Hinweise zur Anmeldung etc. können Sie unter dem URL http://www.uni-tuebingen.de/zdv/zrlinfo/tei_ws.html erhalten.

November

Diskussionsliste "Gender and Nations/Nationalism"
Das Zentrum fuer Interdisziplinaere Frauen- und Geschlechterforschung an der Technischen Universitaet Berlin hat die neue wissenschaftliche Diskussionsliste "Gender and Nations/Nationalism" eingerichtet. Wer an einer Aufnahme in die Liste interessiert ist, kann eine kurze Nachricht an die E-Mail Adresse der Liste: fng-l@zrz.tz-berlin.de schicken.

Update der Scholarly Electronic Publishing Bibliography
Version 22 of the Scholarly Electronic Publishing Bibliography is now available. This selective bibliography presents over 800 articles, books, electronic documents, and other sources that are useful in understanding scholarly electronic publishing efforts on the Internet and other networks.
<http://info.lib.uh.edu/sepb/sepb.html>

Forschungsarchiv zur Romantischen Anthropologie
Am Institut für Neuere deutsche und europäische Literatur der FernUniversität Hagen ist ein Forschungsarchiv zur Romantischen Anthropologie eingerichtet worden. Das Archiv unter der Leitung von Manfred Engel sammelt Quellentexte und Dokumente zur Wirkungsgeschichte, die in einer Datenbank erschlossen werden. Anfragen sind zu richten an: Forschungsarchiv Romantische Anthropologie, FernUniversität Hagen, Institut für deutsche und europäische Literatur, Feithstraße 188, D-58084 Hagen, Manfred.Engel@FernUni-Hagen.de
http://www.fernuni-hagen.de/EUROL/Projekt/RomAnthr.htm (gl)

Ernst-Toller-Gesellschaft
In Neuburg an der Donau wurde eine Ernst-Toller-Gesellschaft gegründet. Ziel der Gesellschaft unter der Leitung von Dieter Distl ist es, in den nächsten Jahren das Gesamtwerk Ernst Tollers zu edieren, John Spaleks Bibliographie aus dem Jahre 1968 zu aktualisieren und sie über Internet zugänglich zu machen. Spaleks Toller-Sammlung, bisher New York, steht im dortigen Stadtarchiv für Forschungszwecken zur Verfügung. Informationen sind erhältlich unter: Ernst-Toller-Gesellschaft, c/o Kulturamt, Postfach 1740, D-86622 Neuburg/Donau, http://www.bickel.com/toller/index.htm (gl)

Historiker und Multimedia
Die Historiker können inzwischen auf zwei Online-Zeitschriften verweisen:
Das neue Journal for Multimedia History und das Journal of the Association for History and Computing. Vgl. auch das Center for History and New Media in New York

International Forum of Educational Technology and Society (IFETS)
The forum aims to bring together the developers of educational systems, and the educators who implement and manage such systems.
If you have not joined the forum yet, but would like to do so, please follow these steps:
1. Please subscribe to the forum discussion mailing list by sending a message to majordomo@gex.gmd.de with the following in the body of the message (no subject needed):
subscribe ifets-digest
2. Please fill out registration form at forum's website
http://zeus.gmd.de/ifets/

Report from meeting: TEI and XML in Digital Libraries
On June 30th and July 1st, 1998, the Digital Library Federation sponsored a meeting on the Text Encoding Initiative (TEI) and Extensible Markup Language (XML), held at the Library of Congress, Washington, DC. The meeting focused, for the first time, on library applications of the TEI Guidelines, specifically in the digital library setting. Invited guests included Michael Sperberg-McQueen (co-editor TEI Guidelines and co-editor XML specification; University of Illinois, Chicago) and Lou Burnard (co-editor TEI Guidelines; Oxford University). Final reports and recommendations from the three workgroups are now available online at:
http://www.hti.umich.edu/misc/ssp/workshops/teidlf/

Bibliotheca Augustana
Eine ausgesprochen schön gemachte Link-Sammlung zu griech., lat. und deutschsprachigen Texten von Prof. Ulrich Harsch (Augsburg).
http://www.fh-augsburg.de/~harsch/augustana.html

Database of digital initiative projects
The Association of Research Libraries (ARL), in cooperation with the University of Illinois at Chicago (UIC), has developed and is accepting submissions for a database of digital initiative projects taking place in or involving libraries.
Interested parties are invited to view the database and submit projects through the admission form located at the ARL Digital Initiatives Database site at: http://www.arl.org/did/

WEBIS - Sammelschwerpunkte an deutschen Bibliotheken
In diesen Sammelschwerpunkten, die auf zahlreiche Bibliotheken verteilt sind, wird sowohl die deutsche als auch die auslaendische Literatur der jeweiligen Fachgebiete umfassend gesammelt und steht ueber die Fernleihe zur Verfuegung. Grossenteils sind die Kataloge bereits ueber das Internet erreichbar. Zur persoenlichen Kontaktaufnahme werden die Betreuer und Betreuerinnen mit Adressdaten genannt. Ausserdem werden weitere Serviceangebote wie z.B. Neuerwerbungslisten und Dokumentschnellieferung angegeben.
Enthalten sind unter anderem die Sammelschwerpunkte 'Germanistik, Allgemeines', 'Deutsche Sprache und Literatur', 'Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft. Allgemeine Linguistik', 'Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft' und 'Theater und Filmkunst' an der Stadt- und Universitaetsbibliothek Frankfurt am Main sowie 'Kommunikations- und Medienwissenschaften. Publizistik' an der Universitaetsbibliothek Leipzig.
http://webis.sub.uni-hamburg.de (Mitteilung Dr. Dorothea Behnke)

April - Oktober

Online-Publikationen
Seit Juli 1998 werden von der Deutschen Bibliothek Online-Dissertationen und -Habilitaionen gesammenlt. Sie müssen zunächst einer Universitätsbibliothek vorliegen, die sie dann an die Deutsche Bibliothek weiterleitet. Informationen z.B. zum Anmeldeverfahren und zur Form der elektronischen Aufbereitung befinden sich auf dem Dokumentserver der Deutschen Bibliothek: http://deposit.ddb.de/index.htm. Hierüber ist auch der Zugriff auf diese Publikationen möglich.

"The Dream and the Enlightenment"
This round table takes place at the ISECS-Congress Dublin, 25.-31.7.1999. Organizers: Bernard Dieterle (TU Berlin), Manfred Engel (Hagen).
More information. (Aus einem Aufruf von Prof. Dr. Manfred Engel, Fernuniversität Hagen.)(uk)

XML, deutsche Übersetzung
Für die kürzlich vom W3C verabschiedete Version 1.0 von XML gibt es unter http://www.mintert.com/xml/trans/ einen ersten Entwurf für eine deutsche Übersetzung. Es ist geplant, an gleicher Stelle auch Übersetzungen für die Teile "Linking" und "Style" zu veröffentlichen. Am Übersetzungsprozeß Interessierte finden unter http://lists.w3.org/Archives/Public/w3c-translators/ ein Archiv der W3C-Translator-Liste. Eine Seite für XML-Übersetzungen gibt es beim W3C noch nicht, sie wird aber demnächst eingerichtet.
(Aus einem Hinweis von Stefan Mintert.) (uk)

"Sozialgeschichte von Gruppen, Schichten, Klassen und Eliten",
ist ein Graduiertenkolleg der Universität Bielefeld und verfügt jetzt über eine umfangreiche Homepage. Dort findet man Informationen über die Ziele des GK, Bewerbungsmodalitäten, Veranstaltungen, Listen der aktiven und ehemaligen Mitglieder. Eine Einführung "Historische Hilfsmittel im Internet" befindet sich im Aufbau, ebenso ein Verzeichnis geschichtswissenschaftlicher Graduiertenkollegs. http://www.geschichte.uni-bielefeld.de/gradkol/ (uk)

Information Technology on Teaching, Libraries, and Publishing
The one-day colloquium hosted at the Debating Chamber, Oxford University, entitled "Beyond the Hype" took place on the 23rd April. The format of the day was a series of three debates centred on the impact of Computers and Information Technology on teaching, libraries, and publishing. Now, a selection of the presentations were digitized and made available as RealAudio clips on web site: http://www.thesis.co.uk:80/tp/10004660/PRN/OPEN/EVENTS/BEYONDHYPE/hype.html
(Aus einer Mitteilung von Dr. Stuart D. Lee, Head of the Centre for Humanities Computing Oxford University Computing Services.) (uk)

Digitale Bibliothek
Die Version 1.60 der zugehörigen Software liegt jetzt zum Download bereit. http://www.digitale-bibliothek.de. Sie arbeitet mit allen CD-ROMs der Reihe zusammen. NEU: Band 3, "Geschichte der Philosophie".(uk)

ZWE - "Deutsche Presseforschung"
Forschungsgegenstand des Instituts ist die Geschichte der deutschsprachigen Presse von den Anfängen im 16. Jahrhundert bis in die jüngste Vergangenheit. Schwerpunkt ist die Archivierung, Dokumentation und Erforschung der älteren deutschsprachigen periodischen Presse. Das Institut verfügt über das weltweit umfangreichste Mikrofilmarchiv deutschsprachiger Zeitungen und Zeitschriften des 17. und 18. Jahrhunderts. Der Bereich der neueren deutschen Presse umfaßt umfangreiche Spezialsammlungen von illustrierten Zeitschriften, Flugblättern, Plakaten und Nachlässen. Ihr Angebot stellt die Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung - "Deutsche Presseforschung" auf einer neuen Hompage vor.
(Aus einem Hinweis von PD Dr. Johannes Weber, Universiät Bremen) (uk)

März

Internationaler Biographischer Index
Der internationale biographische Index des K.G. Saur Verlags soll das größte biographische Nachschlagewerk weltweit werden. Ein Blick in den Bestand und eine (Teil-)Recherche sind online möglich.
Neue Diskussionsliste: H-FRAUEN-L
H-Net umfaßt inzwischen rund 100 Diskussionsgruppen. Eine der neuesten heißt H-Frauen-L.
H-Frauen-L is a free, moderated internet discussion forum on teaching and scholarship about women and gender in Early Modern Europe. The list and its associated website will provide teaching materials, translations, bibliographies, and the usual services available through H-Net lists.
Logs and more information can also be found at the H-Net Web Site, located at http://www.h-net.msu.edu/~frauen-l
To join H-Frauen-L, please send a message from the account where you wish to receive mail, to:
listserv@h-net.msu.edu
(with no signatures or styled text) and only this text:
sub H-FRAUEN-L firstname lastname, institution
Example: sub H-FRAUEN-L Leslie Jones, Pacific State U
CALL FOR MULTIMEDIA SCHOLARSHIP: The Journal of MultiMedia History
The Journal of MultiMedia History aims to present, review, and explore how radio, television, CD-ROM/DVD technologies, World Wide Web (WWW) hypertext "documents," Internet radio and video, and a variety of other multimedia applications are transforming and expanding the possibilities for research, documentation, and dissemination of historical scholarship. This peer-reviewed journal will be published free of charge on the World Wide Web. Scholars working in any field of history are invited to submit
1) "Multimedia texts" (texts that incorporate graphics, video, audio, and/or relevant hyperlinks)
2) Audio tapes from conference sessions. For every issue, we will have
a section on recent conferences that includes the audio of selected sessions. Conference organizers or session participants are encouraged to submit tapes of panels, along with a letter of permission to use the tape from all the participants, to the journal
3) Documentary radio programs
4) Video documentaries for review and sample selections
5) Traditional essays that discuss the use of media by historians
6) We also seek interpretive articles about historical web sites and undergraduate or graduate courses that use or create innovative web sites
We are soliciting submissions for this online journal on an ongoing basis. Please submit three copies of any project to: Editorial Board, The Journal of MultiMedia History, Department of History, University at Albany, Albany, New York, 12222. Queries can be made via the Internet to jmmh@csc.albany.edu [subject line: Editorial Board JMMH].
XML
Nachdem XML vom WC3 Konsortium als Standard akzeptiert worden ist, beschleunigt sich die Verbreitung des neuen Textauszeichnungssystems noch. Larry Wall, der Entwickler der populären Skriptsprache Perl, hat angekündigt, daß Perl den Bedürfnissen von XML angepaßt werden soll - das betrifft vor allem die Unterstützung des Unicode-Standards; vgl. die Presseerklärung des Entwicklertreffens). Zwei neue Websites informieren über XML-Entwicklungen und den Standard: www.xml.com und www.xmlu.com.
Computing and the Humanities: Summary of a Roundtable Meeting
Bericht einer Tagung von Geisteswissenschaftlern und Informatikern in Washington, D.C., über die Möglich- und Schwierigkeiten einer Zusammenarbeit. (ACLS Occasional Paper No. 41 )
Discovering Online Resources Across the Humanities
Arts and Humanities Data Service (AHDS 1997)und das UK Office for Library and Information Networking (UKOLN 1997) haben einen ersten Bericht über ihre Arbeit an der Entwicklung eines Metadatensystems für geisteswissenschaftliche Internetressourcen vorgelegt, um die Erschliessung solcher Daten zu vereinfachen Der Bericht ist schon Ende 1997 erschienen, aber immer noch einen Blick wert. (Bericht online)

Februar

World Wide Web Consortium akzeptiert XML 1.0 als eine "W3C Recommendation"
Die Auszeichnungssprache XML, eine Untermenge von SGML, wurde als W3C Recommendation akzeptiert. XML wurde entwickelt von der W3C XML Arbeitsgruppe, der Adobe, ArborText, DataChannel, Inso, Hewlett-Packard, Isogen, Microsoft, NCSA, Netscape, SoftQuad, Sun Microsystems, Texcel, Vignette, Fuji Xerox und Spezialisten im Bereich "Auszeichnungssprachen" angehören. Die Entscheidung ist für alle Computerphilologen relevant, da XML wahrscheinlich, anders als SGML, nicht nur für einen kleinen Hochpreismarkt interessant sein wird und damit auch Philologen in den Genuß von Darstellungs- und Analysesoftware für Texte kommen werden, die plattform- und softwareunabhängig ausgezeichnet sind.
Pressemeldung des W3C
Spezifikation des XML 1.0 Standards
Zehn Jahre TEI
Die Konferenz zum 10-jährigen Bestehen von TEI (Text Encoding Initiative), die Ende Dezember 1997 stattgefunden hat, hat die Abstracts aller Vorträge online zugänglich gemacht und auch einige der Vorträge selbst.
DFG-Programm: Retrospektive Digitalisierung von Bibliotheksbeständen
Die DFG fördert die retrospektive Digitalisierung von Bibliotheksbeständen. Zwei Zentren der Retrodigitalisierung sind im Entstehen. Das eine in Göttingen an der Staats- und Universitätsbibiothek, das andere in München, an der bayerischen Staatsbibliothek.
Zum Bericht der Arbeitsgruppe Technik
Bookmarks zum Themenbereich Retrospektive Digitalisierung
Zur Liste der geförderten Projekte
Diskussion der digitalen Edition
Eine Diskussion zum Thema digitale Editionen hat, die in der Listserv-Diskussiongruppe e-edition@dla-marbach.de stattfand, hat die Teilnehmer zu diversen Stellungnahmen veranlaßt. Den umfangreichsten Beitrag hat P. Sahle geleistet, der neben seinen Thesen zur digitalen Editionen nun auch einen kleinen Überblick zum Thema online vorgelegt hat. (Dort auch weitere Links).
Arbeitskreis selbstaendiger Kultur-Institute e.V. - AsKI
Die AsKI-Geschaeftsstelle informiert mit den Kulturberichten ueber die Arbeit der Institute, deren Sammlungen, Ausstellungen und Forschungsvorhaben sowie ueber aktuelle kulturpolitische Fragen und Probleme, die sich aus dem modernen Kulturbetrieb ergeben. Die Kulturberichte erscheinen zweimal jaehrlich und sind ab der Ausgabe 1/98 auch im WWW zu lesen.
Neue Texte im >Corpus of Middle English Prose and Verse<
The Corpus of Middle English Prose and Verse is the largest collection of texts in Middle English on the World Wide Web, with 42 titles comprising almost three million words. The entire Corpus can be browsed or searched all at once, or searches can be restricted to an individual text or a user-defined group of texts using the Personal Collection search mode. The texts are encoded in Standard Generalized Mark-up Language (SGML) using the TEI Guidelines and converted into HTML on-the-fly.
http://www.hti.umich.edu/english/mideng/
Edition zur deutschen Lyrik
Bei Chadwyck-Healey läuft ein Projekt "Die Deutsche Lyrik" an, das bis drei Segmente geteilt ist und ab Juni 1998 sowohl als CD-ROM wie im Internet zugänglich sein soll: http://glp.chadwyck.com/ Außerdem plant der Verlag eine elektronische Version der Schiller-NA und der maßgeblichen Luther-Ausgabe, also der Weimarer Ausgabe.
Anfragen für Testzugriffe sind zu richten an: kuester@chadwyck.co.uk (Arend Küster, Area Sales Manager).
Bibliographie zum elektronischen Publizieren
Version 16 of the Scholarly Electronic Publishing Bibliography is now available. This selective bibliography presents over 600 articles, books, electronic documents, and other sources that are useful in understanding scholarly electronic publishing efforts on the Internet and other networks.
HTML: http://info.lib.uh.edu/sepb/sepb.html
Acrobat: http://info.lib.uh.edu/sepb/sepb.pdf
Word: http://info.lib.uh.edu/sepb/sepb.doc>
Stelle im Bereich EDV-Betreuung zu besetzen
Das Institut für Deutsche Philologie sucht einen oder eine EDV-Betreuer/in.
Weitere Informationen

Januar

XML jetzt "Proposed Recommendation" des WC3
XML, der neue Standard zur Textauszeichnung, hat inzwischen den Status einer "Proposed Recommendation" des WWW-Konsortiums (W3C) erreicht, eines Standardisierungsgremiums, das für Internet-Standards wie z.B. HTML verantwortlich zeichnet. Ein Dokument, das von Arbeitsgruppen des WC3 entwickelt wurde, durchläuft drei Stufen: 1) "Working Draft", 2) "Proposed Recommendation", und 3) "Recommendation". Hat ein neuer Standardvorschlag die zweite Stufe erreicht, wird dessen Spezifikation den 229 W3C Mitgliedern zur Abstimmung vorgelegt. Mit einem Ergebnis zum XML-Vorschlag ist Ende Januar 98 zu rechnen. (XML-Spezifikation; Pressemeldung)
Update 1.1 für die Digitale Bibliothek kostenlos verfügbar
Ein Update für die digitale Bibliothek soll einige Probleme der Edition lösen: 1. Themensuche: Ausdrücke können nun beliebig lang sein, die Zeilen brechen im Textfeld nicht um. 2. Suche: In manchen Fällen werden in der Version 1.0 Stellen nicht gefunden, die über Seitengrenzen hinweg gehen. Das Problem ist jetzt behoben. 3. Start: 1.01 verhält sich jetzt korrekt, wenn die CD-ROM nicht im Laufwerk ist. (Zum Update)
MLA Richtlinien für elektronische Editionen
Die amerikanische Philologenvereinigung MLA (Modern Language Assocation of America) hat Richtlinien für die Erstellung elektronischer Editionen veröffentlicht. Das Komitee für wissenschaftliche Editionen der MLA hat sich dabei sowohl an den eigenen allgemeinen Vorgaben für die Erstellung von Editionen als auch an Peter Shillingburgs Überlegungen zum Thema elektronische Edition orientiert, die den MLA Guidelines auch beiliegen.
Forschungsberichte
Das Institute for Advanced Technology in the Humanities hat die Forschungsberichte für 1996 und 1997 veröffentlicht. Allein wegen der Aufsätze von McGann lohnt sich übrigens auch ein Blick in die allgemeinen Berichte.
Journal of Electronic Publishing Vol. 4
In der 4. Nummer der Zeitschrift finden sich Aufsätze zum William Blake Archiv, zum Copyright-Schutz für Online-Produkte und zum Lernen aus Fehlern.

Termine

DIGITAL RESOURCES IN THE HUMANITIES '98
Vom 9.-12.Sept. 1998 findet in Glasgow, Schottland, die 3. Konferenz über "digital Resources" in den Geisteswissenschaften statt. Angesprochen sind Wissenschaftler, die digitale Editionen erstellen, Lehrer, die sie verwenden, Verleger, die neue Märkte ansprechen wollen und Bibliothekare, Kunsthistoriker und Archivare, die mit Zugang und Erhaltung zu digitalen Informationen befaßt sind.
PROPOSAL DEADLINE: FEBRUARY 15 (Weitere Informationen)
History in a new frontier
Die XIIIth internationale Konferenz der ASSOCIATION FOR HISTORY & COMPUTING findet vom 20.-23.Juli in Toldeo (Spanien) statt. (Weitere Informationen)
Evaluation of automatic Word Sense Disambiguation (
Workshop on the evaluation of automatic Word Sense Disambiguation (WSD) programs. Under the auspices of ACL SIGLEX, a pilot will take place in the course of 1998. Herstmonceux Castle, Sussex, UK, Sept 2-4 1998 More information
Conference on Language Resources and Evaluation
First International Conference on Language Resources and Evaluation GRANADA, SPAIN, 28-30 MAY 1998 The topics of the conference are:
- Issues in the design, construction and use of Languages Resources
- Issues in Human Language Technologies evaluation
- General issues on Language Resources and international issues.
Summaries of papers and posters on any aspect of Evaluation of Language Engineering Technologies are welcome, and should consist of about 800 words. More Information.
Konferenz über "Intelligent Text Summarization"
Am 23-25.März 1998 findet im Rahmen einer Tagung der Amerikanischen Gesellschaft für Künstliche Intelliganz (AAAI) eine Konferenz zum Thema  "Intelligent Text Summarization" statt. (Weitere Informationen)
Social Science Computing in the Age of the World Wide Web
The International Association for Social Science Information Service and Technology (IASSIST) and the Social Science Computing Association (SSCA) announce their joint 1998 Conference, to be held May 19-22 on the Yale University campus in New Haven CT.
Themes that may be woven into the conference include, but are not limited to:
*expanded roles of data libraries and archives;
*new avenues for academic teaching;
*quantitative data in the age of the Internet;
*non-traditional data analysis, presentation, and support;
*end user training and ongoing support;
*technical aspects of data management and Web delivery;
*metadata standards, resource discovery;
*social implications of global networking;
*economic and legal implications in international perspective.

Conference WWW site.
University of Maryland's College Park campus, October 8-11, 1998
CALL FOR PARTICIPATION
Proposal Deadline: January 8, 1998
The Center for Renaissance and Baroque Studies and the Committee for Creative Humanities Applications in the New Technologies (CHANT) at the University of Maryland, in conjunction with the statewide Celebration of the Arts, is issuing a call for contributions to an interdisciplinary conference entitled: "State of the Arts: Production, Reception, and Teaching in the Digital World."
More information
The Library as a Cultural Institution
Symposion, September 28-29, 1998 Herzog-August-Bibliothek Wolfenbuettel Bible Hall Chairman: Dr. Uwe Jochum
Weitere Informationen
ALLC & ACH: Call for Papers 
ASSOCIATION FOR LITERARY AND LINGUISTIC COMPUTING und die ASSOCIATION FOR COMPUTERS AND THE HUMANITIES laden für ihre Konferenz in JULY 5-10, 1998 LAJOS KOSSUTH UNIVERSITY, DEBRECEN, HUNGARY Beiträger ein. (weitere Informationen
COMPUTING THE EDITION
Problems in Editing for the Electronic Medium 7-9 November 1997 an der University of Toronto (weitere Informationen
Internet Technologies and the Enlightenment at the Millennium.
Tenth International Congress on the Enlightenment Dixieme Congres International des Lumieres University College, Dublin, 25-31 July / juillet 1999 Call for Papers: "Internet Technologies and the Enlightenment at the Millennium." Chair: John C. Greene This panel was inadvertently omitted from the last conference panel listing. I seek submissions of two types: 1. Speakers who want to demonstrate their recent or current Internet-related projects (web sites, data mining technology, software, DLI libraries, etc.). The resource must be pertinent to the general topics of the Enlightenment or the long 18th century. Unfortunately, we can not consider presentations dealing with cd- rom texts or similar digital resources. Standard computer facilities will be available to presenters (lcd unit, overhead projector, computers, web browsers), but speakers with special needs will probably have to provide those for themselves. 2. Locations of Internet resources relating to 18th-century studies. By the time of the conference I propose to compile a comprehensive international library of such Internet resources. The library, with related hyper-links, will be available at the conference and thereafter in a database on the WWW. Submissions (in English only, please) should include a 100-200 word description of the resource (commercial entities should identify themselves clearly as such), web URL if relevant, subscription information, and the e-mail address of the manager or administrator. . The deadline for submissions of demonstration topics is 15 Mar. 1998. Please send a concise description of your project and a copy of your current resume (including e-mail address) to: John C. Greene, Associate Professor of English, The University or Southwestern Louisiana, POB 44681, Lafayette, LA 70504 or e-mail: jcg3525@usl.edu
42. Deutscher Historikertag
Der PROGRAMMABLAUF des 42. Deutschen Historikertags vom 8. bis 11. September 1998 in Frankfurt am Main ist jetzt abrufbar auf der Homepage
Ausserdem finden Sie dort neue Informationen zu Anmeldung etc.
Arthur Schnitzler - Zeitgenossenschaften
Am Institute for Germanic Studies, London veranstalten Ian Forster (Salford) und Florian Krobb (Maynooth) vom 1. bis zum 3. Dezember 1999 eine internationale Konferenz "Arthur Schnitzler - Zeitgenossenschaften / Contemporaneities". Exposés werden bis zum 30. Juni 1998 erbeten an Ian Forster, European Studies Research Institute University of Salford, GB-Salford M5 4WT, i.forster@mod-lang.salford.ac.uk und Florian.Krobb@may.ie, Weitere Informationen
2nd European Symposium on Principles of Data Mining and Knowledge Discovery
Das Symposium findet in Nantes, Frankreich, vom 23. bis zum 26. September 1998 statt. (Weitere Informationen)
Weimarer Klassik in der Ära Ulbricht
Die Stiftung Weimarer Klassik unterhält seit Herbst 1997 ein von der VW- Stiftung gefördertes Forschungsprojekt zum Thema "Weimarer Klassik" in der DDR. In diesem Rahmen wird sie vom 24. bis zum 27. September 1998 in Weimar ein interdisziplinäres Symposium unter dem Titel "Weimarer Klassik in der Ära Ulbricht" abhalten.
Interessenten wenden sich bitte an die untenstehende Kontaktadresse:
Stiftung Weimarer Klassik, Abt. Forschungsfoerderung Postfach 2012
99401 Weimar
Tel.: 03643 545287
Fax.: 03643 545290
E-Mail: gaertner@www.weimar-klassik.de

Neue Links

Alte Neuigkeiten

Zum Archiv der News 1997.

Was sollte hier sonst noch stehen? Richten Sie Ihre Hinweise bitte an die Redaktion.

[Home] [Neuigkeiten] [Zeitschrift] [Internet] [Neue Zeitschriften] [Termine] [CDROM]

Diese Neuigkeiten sind Beiträgen in Zeitungen, Zeitschriften und Diskussionsgruppen im Internet entnommen. Sie sind meistens umformuliert und gekürzt worden. Alle Beiträge von F. Jannidis bearbeitet außer: (uk) Uta Klein, (gl) Gerhard Lauer . Letztes Update am 9.12.98