ÜBERREGIONALE LITERATURVERSORGUNG:
PROJEKT WEBBIS - SAMMELSCHWERPUNKTE AN DEUTSCHEN BIBLIOTHEKEN

Seit 1949 fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft das System der überregionalen Literaturversorgung an deutschen wissenschaftlichen Bibliotheken. Grundgedanke dieses Systems ist es, daß von jeder wissenschaftlich relevanten Publikation zumindest ein Exemplar in Deutschland zugänglich sein soll. Die derzeit 121 Sammelschwerpunkte verteilen sich auf über vierzig Bibliotheken im gesamten Bundesgebiet. In jedem Sammelschwerpunkt werden die dem Sammelauftrag entsprechenden gedruckten und elektronischen Publikationen möglichst umfassend gekauft, so daß auch die spezielle und hochspezielle Literatur für aktuellen und zukünftigen Forschungsbedarf vorhanden ist, die möglicherweise an keiner anderen Bibliothek in Deutschland erwartet werden kann.

Seit 1994 wird an der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg mit DFG-Förderung und in Zusammenarbeit mit den beteiligten Sammelschwerpunktbibliotheken zu diesem System der überregionalen Literaturversorgung eine Informationsplattform im WWW aufgebaut:

WEBIS - Sammelschwerpunkte an deutschen Bibliotheken
http://webis.sub.uni-hamburg.de>

Der Titel WEBIS entstand als Akronym aus der Verbindung der Elemente WEB und BibliotheksInformationsSystem. WEBIS hat die Funktion eines zentralen Einstiegspunkts und Wegweisers zu diesem System verteilter Ressourcen.

Innerhalb von WEBIS bieten verschiedene Sucheinstiege Möglichkeiten, den jeweils interessierenden Sammelschwerpunkt mit seinen Informationsangeboten und Serviceleistungen zu finden. Die Literatur steht über den Fernleihverkehr und teilweise auch schon über Dokumentdirektlieferdienste zur Verfügung. Großenteils sind die Kataloge bereits über das Internet erreichbar. Zur persönlichen Kontaktaufnahme werden die Referentinnen und Referenten mit Adressdaten genannt. Außerdem werden weitere Serviceangebote wie zum Beispiel fachliche Informationsdienste aufgeführt. Dabei werden auch Verknüpfungen zu den Informationen und Angeboten auf den Web-Servern der betreffenden Bibliotheken hergestellt.

Die einzelnen am System der überregionalen Literaturversorgung beteiligten Bibliotheken mit ihren Sammelschwerpunkten arbeiten an WEBIS kooperativ mit: Jede/r Betreuer/in hat einen schreibenden Zugriff auf ihre beziehungsweise seine Seiten, der durch ein individuelles Paßwort geschützt ist, und kann über WWW-Formulare Texte und Daten zum jeweiligen Sammelschwerpunkt auf dem WEBIS-Server eingeben und pflegen. Alle Eingaben beziehungsweise Änderungen sind nach dem Abspeichern sofort online verfügbar.

Enthalten sind unter anderem die Sammelschwerpunkte: Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft.
Allgemeine Linguistik

(Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main)
Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft
(Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main)
Theater und Filmkunst
(Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main)
Kommunikations- und Medienwissenschaften. Publizistik
(Universitätsbibliothek Leipzig)

sowie zahlreiche Sammelschwerpunkte zu einzelnen Sprachen und Literaturen an verschiedenen Bibliotheken, zum Beispiel Deutsche Sprache und Literatur an der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main.

Dorothea Behnke (Hamburg)

Ansprechpartner im WEBIS-Projekt:

Torsten Ahlers (Projektleitung)
E-Mail: ahlers@sub.uni-hamburg.de
Telefon: 040 / 42838-3344

Dr. Dorothea Behnke (wiss. Mitarbeiterin)
E-Mail: behnke@sub.uni-hamburg.de
Telefon: 040 / 42838-2224

Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg
Von-Melle-Park 3
20146 Hamburg

(3. Juli 2000)