Suchfunktionen und Exportmöglichkeiten

Die Wortsuche beschränkt sich auf die in den Materialien abgelegten Texte; eine Recherche in den Modi Gedichte, Autoren und innerhalb der Interpretationen ist nicht möglich. Doch selbst auf der Ebene der Materialien erfasst die Suche nicht vollständig alle aufgeführten Autoren; vergeblich recherchierte der Rezensent nach Else Lasker-Schüler, die - obwohl in den Materialien enthalten - nicht aufgefunden wurde.
Worttrunkierungen sind ausgeschlossen; Eingrenzungen, Spezifizierungen oder das Abspeichern von Suchläufen werden nicht unterstützt. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass als Resultat einer Suche oft zahlreiche Angaben präsentiert werden und das gesuchte Wort innerhalb des durch Link erreichbaren Textes nicht besonders ausgezeichnet ist; die darum notwendige Lektüre verzögert den Suchvorgang mitunter erheblich. 
Wie erwähnt ist eine Wortsuche innerhalb der Ebenen Gedichte, Autoren und Epochen unmöglich. Hier kann sich der Leser nur von Seite zu Seite bewegen, nicht jedoch an unmittelbar an das Ende scrollen, um etwa die Literaturhinweise auf den ersten Blick durchzusehen.
Der Datenexport erfolgt via Zwischenablage; günstigerweise sind alle verfügbaren Texte kopier- und weiterverarbeitbar. Konkordanzen können jedoch nicht erstellt werden; ebensowenig kann der Benutzer Stellen annotieren oder aber bei offenkundigen Fehlern oder Mängeln in die Datei eingreifen, wie es etwa angesichts wiederholt auftretender unmotivierter Zeilenumbrüche (insbesondere in den Materialien und in den Interpretationen) oder fehlender Zeichenfolgen wünschenswert wäre.

Zum Anfang Fazit